RSS
  • Visualisierung von literarisierten Figurenwegen - schematisierter Weg (oben) & individualisierter Weg (unten)

    Alle Wege führen nach Prag

      „Visualisierungsentwicklung von Figurenwegen in literarischen Texten“  von Anneka Reuschel Ausgangssituation Ein zentrales Element des literarischen Raumes sind die Wege. Durch den Weg, den eine Figur im Text beschreitet werden Schauplätze, Projizierte Räume und auch Handlungszonen miteinander verbunden. Dabei stellt das Nachvollziehen eines Weges die größte Herausforderung dar: nicht selten erscheinen die Figuren aus dem [...]

  • Statistische Oberflächen in 2D und 2.5D

    Statistiken mit Pseudo-3D-Effekten

    Statistische Berechnungen auf Grundlage von Polygonen/ Linien / Punkten, welche in einer räumlichen Datenbank vorliegen von Anne-Kathrin Reuschel und Hans-Rudolf Bär Statistische Darstellungen werden benötigt, um eine große Anzahl von Objekten darzustellen, welche zudem noch starke Ballungen aufweisen, denn die Lesbarkeit der Karten ist ab einer gewissen Dichte der Objekte nicht mehr gegeben. Statistische Ansätze versuchen, sich [...]

  • Multiscaled

    Massstabswechsel

    Die zu analysierenden literarischen Texte, deren erstes Auswahlkriterium eine räumliche Verbindung zu einer der drei Modellregionen ist, sind in ihrer räumlichen Ausdehnung natürlich nicht auf eine von uns vorgegebene Region begrenzt. Ganz im Gegenteil: in der Literatur sind wir mit einem konstanten »zooming effect« konfrontiert, bei der die Perspektive sehr schnell wechseln kann zwischen lokalen [...]

  • statistischeKarten3D

    Statistische Karten als Blockbild

    Statistische Berechnungen von Schauplätzen in Form von Punkten und Ellipsen, welche in graphischer Form vorliegen von Anne-Kathrin Reuschel und Hans-Rudolf Bär Statistische Darstellungen werden benötigt, um eine große Anzahl von Objekten darzustellen, welche zudem noch starke Ballungen aufweisen, denn die Lesbarkeit der Karten ist ab einer gewissen Dichte der Objekte nicht mehr gegeben. Statistische Ansätze versuchen, sich von [...]

  • WordMarker_image

    WordMarker

    WordMarker – Strukturieren und Markieren von Texten als Unterstützung zur Textanalyse ein OpenSource Programm von Hansruedi Bär  ➔ mit Download am Ende der Seite WordMarker ist ein Webprogramm, das Literaturwissenschafter beim Erfassen von literarischen Orten unterstützen soll. Das Programm indiziert Texte, indem diese in Wörter zerlegt, alphabetisch sortiert und gleiche Wörter ausgeschiedenen werden. Dieser Index [...]

  • Szenario des Literarischen Atlas Europas

    Das Szenario des Literarischen Atlas Europas wurde 2010 in Form eines Videos entwickelt, um eine Zusammenarbeit zwischen Kartographie, Literaturwissenschaft und Visueller Gestaltung zu erproben. Die Visuelle Gestalterin Anne-Christine Krämer, spezialisiert auf Animationsdesign, hat den gesamten graphischen Auftritt gestaltet, wobei sie besonderes Augenmerk auf die Navigation gelegt hat: Im »Literarischen Atlas« ist sehr viel Information auf verschiedenen Ebenen [...]

Perspektiven einer Geographie der Literatur

Alles beginnt mit den vermeintlich einfachen Fragen: Wo spielt Literatur und weshalb spielt sie dort? Europa verfügt über einen immensen Reichtum an literarisierten Landschaften und Städten. Das sich gegenwärtig neu formierende, dynamische Forschungsfeld der Literatur-geographie / -kartographie setzt sich zum Ziel, solche komplexen Überlagerungen von realen und fiktionalen Geographien sichtbar zu machen. Vor diesem Hintergrund wird am Institut für Kartografie und Geoinformation, ETH Zürich, gegenwärtig ein Prototyp eines interaktiven »literarischen Atlas Europas« entwickelt.

Publikationen

BP2012_mit_karten_lesen_publikation

Mit Karten lesen – ein Plädoyer

Barbara Piatti Mit Karten lesen. Plädoyer für eine visualisierte Geographie der Literatur  ➔  mit Download am Ende der Seite Nach einer kurzen Einführung in die Grundbegriffe und Kernkonzepte der Literaturgeographie und -kartographie widmet sich dieser Aufsatz einer Reihe von immer wieder geäusserten Kritikpunkten. Denn wer literarische Räume in Karten umzusetzen versucht, macht sich angreifbar. Die Skepsis [...]

Reuschel_2011

Räumliche Ungenauigkeit in Fiktionen

Anne-Kathrin Reuschel Literatur kartieren: Über die Visualisierung räumlicher Ungenauigkeit in Fiktionen (Originaltitel: Mapping Literature: Visualisation of Spatial Uncertainty in Fiction) ➔ mit Download am Ende der Seite Abstract: The interdisciplinary project ‘A Literary Atlas of Europe’ aims to develop an interactive atlas as a research tool for spatial analysis of literature. The central questions of where [...]

Baer_2011

Dichtebestimmung literarischer Räume

Hans Rudolf Bär Verbesserte Dichtebestimmung für die Visualisierung räumlicher Ungenauigkeit in Fiktionen (Originaltitel: Improved Density Estimation for the Visualisation of Literary Spaces) ➔ mit Download am Ende der Seite Abstract: The elements that constitute the literary space can mainly be described by categories such as settings, zones where actions take place and routes along which characters [...]

Neu York - Melissa Gould

Kontrafaktische Räume und Karten

Barbara Piatti, Lorenz Hurni Das ontologisch Unwirkliche kartieren – Kontrafaktische Räume in Literatur und Kartographie (Originaltitel: Mapping the Ontologically Unreal – Counterfactual Spaces in Literature and Cartography) ➔ mit Download am Ende der Seite This paper deals with the realm of alternate worlds. Although the emphasis of such creations relies on historical alteration (resulting in [...]

The Cartographic Journal

Kartografien fiktionaler Welten

Barbara Piatti, Lorenz Hurni Editorial: Kartographien fiktionaler Welten (Originaltitel: Editorial: Cartographies of Fictional Worlds) ➔ mit Download am Ende der Seite This editorial provides an overview about past and current developments in the dynamic field of literary geography/literary cartography. It also alludes to the collection of papers presented in this special issue dedicated to »Cartographies [...]