RSS

Massstabswechsel

Multiscaled

Die zu analysierenden literarischen Texte, deren erstes Auswahlkriterium eine räumliche Verbindung zu einer der drei Modellregionen ist, sind in ihrer räumlichen Ausdehnung natürlich nicht auf eine von uns vorgegebene Region begrenzt. Ganz im Gegenteil: in der Literatur sind wir mit einem konstanten »zooming effect« konfrontiert, bei der die Perspektive sehr schnell wechseln kann zwischen lokalen [...]

Eine Geographie der Fiktion

Fig. 4. The geography of Zahn’s novel Albin Indergand

Barbara Piatti, Anne-Kathrin Reuschel, Hans Rudolf Bär, William Cartwright, Lorenz Hurni Literatur kartieren. Auf dem Weg zu einer Geographie der Fiktion (Originaltitel: Mapping Literature. Towards  a Geography of Fiction) ➔ mit Download am Ende der Seite Abstract:  Modern cartography has the ability to map almost any phenomenon for which spatial relationships are of primary relevance. [...]

Statistische Karten als Blockbild

statistischeKarten3D

Statistische Berechnungen von Schauplätzen in Form von Punkten und Ellipsen, welche in graphischer Form vorliegen von Anne-Kathrin Reuschel und Hans-Rudolf Bär Statistische Darstellungen werden benötigt, um eine große Anzahl von Objekten darzustellen, welche zudem noch starke Ballungen aufweisen, denn die Lesbarkeit der Karten ist ab einer gewissen Dichte der Objekte nicht mehr gegeben. Statistische Ansätze versuchen, sich von [...]

WordMarker

WordMarker_image

WordMarker – Strukturieren und Markieren von Texten als Unterstützung zur Textanalyse ein OpenSource Programm von Hansruedi Bär  ➔ mit Download am Ende der Seite WordMarker ist ein Webprogramm, das Literaturwissenschafter beim Erfassen von literarischen Orten unterstützen soll. Das Programm indiziert Texte, indem diese in Wörter zerlegt, alphabetisch sortiert und gleiche Wörter ausgeschiedenen werden. Dieser Index [...]

Unsichtbare Schauplätze

Ian McEwan

Barbara Piatti »›Das Hotel von Eduard und Florence (…) gibt es nicht.‹ Von den Möglichkeiten der Literatur, unsichtbare Schauplätze zu schaffen.« ➔ mit Download am Ende der Seite Inspirationsquelle des Aufsatzes war eine ironisch-doppelbödige Nachbemerkung aus Ian McEwans Roman On Chesil Beach (2007), die da lautet: “Die Personen dieses Romans sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit [...]

Interaktive Visualisierungs- und Analyseinstrumente für die Geographie der Fiktion

–> Projekt

Erinnerungen, Träume, projizierte Orte

Arthur Phillips: Prague

Projizierte Orte – Erinnerungen, Träume, Sehnsüchte  am Beispiel Prag von Barbara Piatti Literatur weist einen besonderen Reichtum an projizierten Orten auf. Definiert sind diese im „literarischen Atlas Europas“ als Räume, die von den Figuren nicht unmittelbar „betreten“ werden, sondern im Modus von Träumen, Erinnerungen, Sehnsüchten in effektiven Handlungsräume eingeblendet. Man kann mit Gewissheit sagen, dass [...]

Literatur kartieren: Der Atlas-Prototyp

ER Diagramm Database

Anne-Kathrin Reuschel Literatur kartieren. Der Prototyp eines »Literarischen Atlas Europas« (Originaltitel: Mapping Literature. The Prototype of »A Literary Atlas of Europe«) ➔ mit Download am Ende der Seite Mapping Literature and analysing maps of literary landscapes are the ambitious aims of the project »A Literary Atlas of Europe«. By means of cartographic knowledge and techniques, instruments [...]

Kartografie eröffnet neue Dimensionen

Piatti B. (2009) Literary Geography – or how Cartographers open up a New Dimension for Literary Studies

Barbara Piatti Literaturgeographie oder Wie Kartographen neue Dimensionen für die Literaturwissenschaft eröffnen (Originaltitel: Literary Geography – or how Cartographers open up a New Dimension for Literary Studies) ➔ mit Download am Ende der Seite Abstract: Mapping spaces in fiction seems like a simple idea. But in fact, it turns out to be a major interdisciplinary challenge [...]

Projekt Literaturatlas

titelbild_KN

Barbara Piatti, Anne-Kathrin Reuschel, Hans Rudolf Bär, Lorenz Hurni Die Geographie der Fiktion – Das Projekt ›Ein literarischer Atlas Europas‹ ➔ mit Download am Ende der Seite Zusammenfassung Wo spielt Literatur? Wie nutzt, überformt, verfremdet oder re-modelliert sie – über mehrere Epochen – bestehende geographische Räume? Am Institut für Kartographie der ETH Zürich werden in [...]